Deutschland: Bruder Martin(SPD) bringt Leben in den Wahlkampf!

Veröffentlicht auf von Karl-Dieter Specht

Deutschland: Bruder Martin(SPD) bringt Leben in den Wahlkampf!

Seit Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten der SPD ausgerufen wurde, füllt sich die Bude mit Leben. Ein neuer Hoffnungsträger der SPD hat die Wahlbühne betreten. Das sehen auch viele Bürger so.

Er scheint einer wie du und ich zu sein. Im nu schießen die Werte der SPD von 20% auf über 30%. hoch. Der smiling Martin zieht durch die Lande und verspricht den Bürgern soziale Gerechtigkeit, die mit ihm ins Kanzleramt einziehen wird. Gerecht soll es im Land zugehen. Wie, das steht noch aus!

Seine klare Sprache, machtbesessen, konfliktbereit, das sind Attribute, die frischen Wind in den Wahlkampf bringen - eben belebende Elemente. Nur an Fakten und überprüfbaren Vorschlägen fehlt es bisher. Nur auf Missstände hinweisen wird wohl nicht reichen.

Was die soziale Gerechtigkeit anbelangt, sollte Bruder Martin in seine Partei mal hinein hören. Da erklingen viele Misstöne. Bruder Martin hat noch viel zu tun.

12 Millionen € bekommt die ehemalige Ministerin und SPD-Frau Christine Hohmann-Dennhard , zuständig für Ethik bei VW, für ihre 13-monatige Tätigkeit ohne zu arbeiten. Das sind zirka 31.000 € am Tag. Eine Summe, die viele Bürger noch nicht einmal im Jahr verdienen! Diese persönliche Bereicherung auf Kosten der VW-Mitarbeiter schreit zum Himmel!

Dies alles mit Billigung des SPD-Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Stephan Weil. Mehr an unsozialem Verhalten geht nicht! Schulz muss aufräumen. Er kann das ja - zumindest im Europaparlament.

Angesichts des Schulz-Effektes kommt die CDU langsam ebenfalls in Fahrt. Schulz macht es möglich! Was macht die CDU, die sammelt Fakten, die natürlich der SPD nicht passen. Allein die Tatsache, dass man Schwachstellen bei Schulz sucht und sie auch benennt, bringt die SPD in Rage .Nicht nur die äußere Hülle von Bruder Martin ist interessant, der Wähler will auch am Innenleben des Kandidaten teilhaben.

Unerhört poltert die SPD. Bruder Martin ist über alle Kritik erhaben. Von Radikal, Böswilligkeit .und Unterstellungen ist die Rede. Mehr noch! Der SPD-Rambo Stegner bringt die Barschel-Methoden ins Spiel. Ein Vergleich, der über das Ziel hinausschießt.

Stegner muss oder sollte den Bürgern mal erklären, welche Rolle Engholm (SPD) in der Barschel-Affäre gespielt hat, und warum Engholm als Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein zurückgetreten ist. Ich nehme es schon mal vorweg, denn SPD- Rambo-Stegner wird sich bestimmt nicht melden-wetten! Oder leidet er an Vergesslichkeit, dann bitte ich um Entschuldigung!

Gebeugte Wahrheit: Engholms Rücktritt

von Janine Kühl, NDR.de

"Als Anti-Barschel wollte Engholm mit der Distanz zur Politik Politik machen, wollte in die Geschichtsbücher eingehen als der Staatsmann, der Mensch geblieben ist. Nun ist er nur noch Mensch." So urteilt der "Spiegel" am 10. Mai 1993 über den SPD-Politiker Björn Engholm, der eine Woche zuvor als schleswig-holsteinischer Ministerpräsident sowie als SPD-Vorsitzender und Kanzlerkandidat zurückgetreten ist.

Das Zitat spiegelt wider, wie die meisten Medien auf den Rücktritt des sozialdemokratischen Hoffnungsträgers reagieren: Sie kritisieren den Politiker wegen seiner offensichtlichen Lüge, zollen aber gleichzeitig dem Menschen Engholm Respekt.

Fazit: Wer selbst im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!

Rambo Stegner-tue Buße!

 

 

 

Kommentiere diesen Post

fregonesse 05/09/2017 10:56

DARLEHEN LOW Art Angebot

Ich bin eine italienische Privatbank befindet sich in Frankreich, die eine Cash-Darlehen zu ernsthaften Menschen bietet mit guten moralischen und bewusst den geliehenen Betrag zurückzahlen. Ich kann das Darlehen in Höhe von 3.000 € bis 1.500.000 € machen auf maximal 30ans einen Anteil von 4% hat.
Also, wenn Sie in der Notwendigkeit sind, ihre Projekte durchzuführen, indem eine IOU unterzeichnen, so dass Sie wollen mich für ausführliche Details zu meinen Bedingungen per E-Mail kontaktieren. E-mail:
mail: fregoneseestelle@gmail.com

otto 02/14/2017 21:53

mir hat der schulz im EU parlament schon nicht gefallen, und jetzt will er sich noch in der BRD breitmachen ?? kopfschüttel
gruss otto